Samstag, 25. Januar 2014

Auf Habetrot.ch bewegt sich was

Liebe Kreative, interessierte und Reingestolperte

Die meisten wissen bestimmt von meinem Online-Shop habetrot.ch. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass dort letztes Jahr nicht gerade viel passiert ist. Das soll sich jetzt aber ändern und 2014 mein Habetrot Jahr werden! Ich fühle mich kreativ wie nie zuvor und habe Ideen und Lust alle möglichen Materialien und Techniken auszuprobieren. Und was meinen strengen Kriterien standhält, kommt in meinen Shop.

Im Moment arbeite und experimentiere ich mit Leder. Es ist zwar schwierig zu verarbeiten und verzeiht keine Fehler. Dafür ist es langlebig, interessant, natürlich, vielseitig, wunderschön... Die Liste könnte ich beliebig lange fortsetzen. Ausserdem bin ich ein Lederschnüffler und -anfasser. Dafür schäme ich mich nicht, schliesslich gehöre ich damit nicht zu einer Randgruppe. Im Gegenteil, der Mensch hat dieses Material schon in der Steinzeit genutzt und geschätzt.

Und jetzt im 21. Jahrhundert gibt es also Schmuck aus Leder bei Habetrot.  
Ich habe aber noch weitere Pläne um Habetrot wieder etwas mehr Leben einzuhauchen. Vielleicht bleibt es nicht nur beim Schmuck. 
Auf jeden Fall erfahrt ihr alle Neuigkeiten als Erstes auf diesem Blog. 








Vielen Dank für den Besuch 
Habetrot

Dienstag, 7. Januar 2014

7. Projekt - Carneolkette

Hallo meine lieben Neugierigen, Kreativen und Reingestolperten

Heute hat mir beim Anziehen etwas Rotes gefehlt. Vielleicht liegt es daran, dass mir Rot nicht besonders gut steht, ganz im Gegensatz zu Grau. Aber bei aller Liebe zu dieser Nichtfarbe, beim Blick in den Spiegel musste ich mir eingestehen, dass "graue Maus" nicht sehr schmeichelnd meine Erscheinung umschrieb. Darum eben etwas rotes. Hatte ich zwar nicht, dafür aber ein gut ausgerüstetes Atelier! 
Bei meiner Suche nach den passenden Perlen für eine Kette, bin ich über ein paar Carneolperlen gestolpert. Davon habe ich nicht mehr besonders viele, weshalb ich mich für ein sparsames Design entschieden habe.


Diese Kette ist nicht nur sparsam an Material und Zubehör, ich konnte sie auch in weniger als 10 Minuten fertigen. Wenn ich keine Fotos gemacht hätte, wäre es sogar noch schneller gegangen.

Folgendes habe ich gebraucht:

  1. Rundzange, Flachzange, Kneifzange
  2. Einen Ösenstift
  3. Eine einfache, fertige Kette aus Messing oder Blech, aber silberfarben (nickelfrei)
  4. Carneolperlen
Die Perlen werden auf den Stift aufgefädelt und der Stift mit der Zange gekürzt um eine weitere Öse mit der Rundzange zu formen. Danach müssen die Ösen so ausgerichtet werden, dass sie ausgeglichen sind. Dazu benutzt man am Besten die Flachzange.
Die Kette in der Mitte mit der Kneifzange trennen und die Ösen leicht öffnen. Dann die Kette links und rechts auffädeln.
Voilà, meine neue rote Halskette!
In meinem Habetrot-Shop findest du übrigens eine ähnliche Kette. Allerdings aus Quarz und mit echtem Silber: http://www.habetrot.ch/82-eiszapfen.html


Ich hoffe, euch hat dieses Projekt gefallen und bedanke mich für den Besuch.
Habetrot



Montag, 6. Januar 2014

6. Projekt - Einfaches Notizheft verschönern


Hallo meine lieben Neugierigen, Kreativen und Reingestolperten

Ich hoffe ihr habt alle die Festtage genossen, seit glücklich im neuen Jahr angekommen und blickt dem Ernst des Lebens wieder nüchtern in die Augen? In meinem Fall heisst das, mein strapaziertes Konto etwas entspannen, Festtagspölsterchen wieder loswerden und natürlich die alljährlichen guten Vorsätze, wie gesünder leben und Sport treiben! Ja ich bin altmodisch und versuche es tatsächlich noch jedes Jahr und erst noch mit den zwei Spitzenreitern der ewigen Vorsatzliste. Nennt mich langweilig, ich nenn es pragmatisch.

Dieser Eintrag kann euch übrigens mit Punkt Eins helfen. Es handelt sich um eine Art Upgrade meines letzten Projektes. Geht man nämlich einen Schritt weiter und verschönert nicht nur die Stifte, sondern auch noch das Notizheft, wird das Geschenk nochmals persönlicher und keinen Rappen teurer! 



Ihr braucht für dieses einfache Projekt:

  1. Eine Schere
  2. Ein PostIt Zettel
  3. Stempel nach Wahl
  4. Stempelfarbe
  5. Einfache Notizhefte (ich habe meine aus der Migros)


Den PostIt-Zettel braucht ihr, um die Stellen abzudecken, die ihr nicht bedrucken wollt. Schneidet ihn passend zu und benutzt dazu die klebrige Stelle des Zettels. So bleibt die Schablone, sobald sie positioniert ist, genau da wo sie hingehört.


Danach kann man fröhlich drauflos stempeln.


Schon kann man den Zettel entfernen und das neue, bessere und persönlichere Notizheft ist fertig!



Ich hoffe es hat euch Spass gemacht und bedanke mich ganz herzlich für den Besuch.

Habetrot