Samstag, 20. Februar 2016

Kaktustöpfchen bemalen


Liebe Neugierige und Kreative

Ich habe grad wieder eine neue kleine Obsession! In meinem Leben habe ich mich nie besonders für Pflanzen interessiert. Wenn ich Blumen geschenkt bekommen habe (die Male kann man allerdings an einer Hand abzählen), hab ich die jeweils brav auf meinen Esstisch gestellt und nicht weiter beachtet. Ich fand immer man könne sein Geld auf tausend bessere Arten ausgeben. Zimmerpflanzen gingen bei mir ein, so schnell kann man gar nicht giessen!
Aber jetzt ist alles anders. Ich bin vor 1 1/2 Jahren in meine jetzige Wohnung eingezogen und habe mir auch ein paar Zimmerpflanzen (pflegeleichte) gekauft und auch ein paar geschenkt bekommen. Und kaum zu glauben, sie leben noch und es scheint ihnen auch ganz gut zu gehen!
Jetzt will ich mehr. Mir gefällt nämlich die Atmosphäre die ein paar glückliche grüne Topflebewesen in eine Wohnung bringen.
Ich weiss nicht ob ihr das mitbekommen habt, aber im Moment gibt es grad einen riesigen Kaktushype. Ich würde sogar behaupten, dieser Sommer steht ganz im Zeichen des Kaktus (ja, Kaktus im Genitiv ist Kaktus, habe ich nachgeschlagen:-) ).
Da mach ich doch gleich mit. Und stelle euch hier mein neuestes einfaches DIY vor:

Ihr braucht dazu:

Kleine Blumentöpfchen
Acrylfarbe 
Pinsel und Wasser
Ev. Seidenpapier und Leim wenn ihr die Strucktur etwas ändern möchtet 
 Zuerst habe ich die Töpchen mit weisser Farbe grundiert und trocknen lassen.
 Der zweite Schritt ist bereits das Bemalen in jeder möglichen Art und Weise. Ich habe mich für ein unordentliches grafisches Muster entschieden.
 Danach musste ich es nur noch mal trocknen lassen. Für mich ist das immer der schwierigste Teil.
 Dann habe ich die kleinen Kakteen aus der Ikea wieder eingesetzt. Fertig!


Übrigens hat sich meine Kaktusliebe auch ein bisschen auf meinen Schmuck übertragen, wie ihr hier unschwer erkennen könnt:


Ich hoffe dieser Eintrag hat euch gefallen und freue mich schon auf das nächste Wiedersehen.
Besten Dank für den Besuch
Habetrot




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen